What's New EDI

Oops, it seems that you need to place a table or a macro generating a table within the Table Filter macro.

The table is being loaded. Please wait for a bit ...

BeschreibungClientDienstServerIncident 

Die maximale Größe der Logdatei kann nun konfiguriert werden.

Die Logdateien können nun nicht mehr beliebig groß werden. Wenn es nicht anders im EDI-Client konfiguriert ist, ist standardmäßig 10 MB die maximale Größe der Logdatei. Der Logdateiname wird automatisch um ein Tagesdatum und eine dreistellige fortlaufende Nummer in dem Format YYYYMMDD_NNN erweitert.

20.10.0.320.10.0.320.10.0.2
Bei Aktivierung der Option "Logging reduzieren" werden nun die Informationen zur Nicht-Verarbeitung von Dateien wegen der Filtereinstellungen nicht mehr in die Logdatei geschrieben.
20.10.0.3

ALOCAT 5.10: Nachrichten, denen das NAD-Segment "Bilanzkreiscode oder Netzkontonummer" fehlt, werden nun abgewiesen.
20.10.0.3

INVOIC: Speicherproblem behoben.
20.10.0.3

CONTRL: Angabe fehlerhafter Segment-Positionen korrigiert.
20.10.0.3

UTILMD: Fehlenden Code zum Status der Antwort ergänzt.
20.10.0.2

IFTSTA 2.0 / UTILMD 5.2a: Die BDEW-Fehlerkorrekturen vom 03.04.2020 wurden eingearbeitet.
20.10.0.2

NOMINT 4.6 / NOMRES 4.7 / SLPASP 1.1 / SSQNOT 5.7: Die DVGW-Fehlerkorrekturen vom 31.03.2020 wurden eingearbeitet.
20.10.0.2

Die neuen Formatversionen UTILMD 5.2a und ORDERS 1.1k werden nun bei den Auswertungen berücksichtigt.20.10.0.2

I-201300
Die Anzahl der in der Logdatei ausgegebenen Fehler wurde von 10 auf 100 erhöht.
20.10.0.1

UTILMD: Ein SG6-DTM-Segment ohne einleitendes SG6-RFF-Segment wird nun als Syntaxfehler erkannt.
20.10.0.1

Die möglichen Werte der Inhaltsverschlüsselung (Verschlüsselungsalgorithmus) auf "AES-256 CBC" erweitert.

Dies ist nötig beim Austausch im Fahrplanprozess.


20.10.0.1

Im EDI-Client wird nun unter dem Tab "Allgemein" die laufende EDI-Dienst-Version unter "Dienst Monitoring" angezeigt.20.10.0.120.10.0.120.10.0.1
TSIMSG 5.8 [UTILMD 5.2a] ab 01.04.2020 hinzugefügt.
20.10.0.0

Die alte Nachrichtenversion ORDERS 1.1i wurde entfernt.
20.10.0.0

UTILMD 5.2a ab 01.04.2020 hinzugefügt.
20.10.0.0

ORDERS 1.1k ab 01.04.2020 hinzugefügt.
20.10.0.0

Version auf 20.10.0.0 erhöht.20.10.0.0
20.10.0.0
UTILMD 5.2: Die BDEW-Lesefassung vom 30.01.2020 wurde eingearbeitet.
19.21.0.8

UTILTS 1.0: Fehler beim Parsen der SG5 behoben.
19.21.0.8

Bei einer negativen CONTRL wird nun die korrekte Datenelement-Position zum LOC-Segment einer REQOTE angegeben. Zudem werden ab REQOTE 1.1c die codepflegenden Stellen 305 und 321 nicht mehr akzeptiert.
19.21.0.8

UTILMD 5.2: Fehler beim Parsen von SG4, SG8-PIA und SG12-NAD behoben.
19.21.0.8

Update der Chilkat C/C++ Libs für VC++ 2019 - win32 - v9.5.0.80 - 28-Oct-2019.
19.21.0.7

UTILMD 5.2: Unterscheidung des Parsens der SG4 bzgl. IDE+Z01 und IDE+24 vervollständigt.
19.21.0.6

UTILMD 5.2: Fehlerhafte Nachrichten mit mehr als einem IDE+Z01 werden nun abgewiesen.
19.21.0.6
I-200214
MSCONS 2.3: Die BDEW-Lesefassung vom 17.12.2019 wurde eingearbeitet.
19.21.0.5

IFTSTA 2.0: Die BDEW-Lesefassung vom 17.12.2019 wurde eingearbeitet.
19.21.0.5

SLPASP 1.1: Die DVGW-Fehlerkorrekturen vom 12.12.2019 wurden eingearbeitet.
19.21.0.5

ALOCAT 5.10: Die DVGW-Fehlerkorrekturen vom 12.12.2019 wurden eingearbeitet.
19.21.0.5

Die Auswertung Positive/Negative CONTRL-Nachrichten funktioniert nun auch für die neuen Nachrichtenformate ab dem 01.12.2019.19.21.0.2


Unterstützung von Microsoft Office 365/Access 2019 MSO (16.0.10352.20042) 32-Bit, Version 1808 (Build 10353.20037 Klick-und-Los).19.21.0.2


Beim Verarbeitungsschritt „Konvertieren von EDIFACT-Dateien“ Auswahlmöglichkeit für die Filterung nach Nachrichten-Empfänger oder Nachrichten-Sender ermöglicht.19.21.0.119.21.0.419.21.0.2

Qualifier '9' für die codevergebende Stelle in ALOCAT 5.10 zusätzlich erlaubt (ohne Anpassung der Datenbankschnittstelle).

(Ausgehende Nachrichten enthalten weiterhin "332" als Code, bis die Definition offiziell durch den DVGW korrigiert wird.)


19.21.0.3

Bei der Scheduling-Konfiguration ist nun die Kombination aus der Zyklus-Einstellung 'Benutzerdefniert (USER)' mit einem 0-Minuten-Intervall möglich (Direct Call of Webservices).
19.21.0.3

Die Log-Meldung beim Auslassen der Verarbeitung einer Datei wurde verbessert.
19.21.0.3

IFTSTA 2.0: Die BDEW-Lesefassung vom 11.11.2019 wurde eingearbeitet.
19.21.0.2

ORDERS 1.1h / ORDRSP 1.1j: Die BDEW-Lesefassungen vom 11.11.2019 wurden eingearbeitet.
19.21.0.2

UTILMD 5.2: Die BDEW-Lesefassung vom 11.11.2019 wurde eingearbeitet.
19.21.0.2

Die Zieladressen-Ermittlung im Versandschritt ohne feste E-Mail-Adresse wurde korrigiert.
19.21.0.1

Das Formular "Verarbeitungsschritt Konvertieren von EDIFACT-Dateien" um die Check-Box zur Auswahl der (ggf. noch nicht gültigen) neuesten CONTRL-Version für die CONTRL-Antworten erweitert.

Um bis zum 30.11.2019 mit EDI die bis dahin noch gültigen CONTRL 2.0 zu erzeugen und ab dem 01.12.2019 die neuen CONTRL 2.0a, ist diese Check-Box NICHT anzuhaken (Default-Einstellung).

Der Haken ist lediglich dann zu setzen, wenn vor dem 01.12.2019 zu Testzwecken bereits die CONTRL 2.0a erzeugt werden sollen.

19.21.0.019.21.0.019.21.0.1

Die Formulare "Verarbeitungsschritt Konvertieren von EDIFACT-Dateien" und "Ausgabeformat EDIFACT-Dateien" mit den Felder für die Präfix-Filterung von CONTRL/APERAK erweitert. Filterung der CONTRL- und APERAK-Nachrichten nach Präfixen in den Datenaustausch-Referenzen..

Werden die Präfixe in den Datenaustausch-Referenzen ausgewertet, so dient abweichend ein gesondertes Verzeichnis der Ausgabe von CONTRL- und APERAK-Nachrichten, sofern sie das Präfix enthalten.

19.21.0.019.21.0.019.21.0.1
UTILMD 5.2: Die BDEW-Lesefassung vom 02.10.2019 wurde eingearbeitet.
19.21.0.0

IFTSTA 2.0: Die BDEW-Lesefassung vom 02.10.2019 wurde eingearbeitet.
19.21.0.0

TSIMSG 5.8 [UTILMD 5.2] ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion SSQNOT EG4012 wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion SCHEDL EG4003 wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion TRANOT EG4012 wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion NOMRES EG4011 wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion NOMINT EG4009 wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion IMBNOT EG4012 wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion ALOCAT EG4013 wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion PRICAT 1.0a wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion REQOTE 1.1a wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion INSRPT 1.0b wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion INVOIC 2.6d wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion REMADV 2.7b wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion QUOTES 1.0f wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion IFTSTA 1.2a wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion ORDERS 1.1h wurde entfernt.
19.21.0.019.21.0.0
Die alte Nachrichtenversion ORDRSP 1.1f wurde entfernt.
19.21.0.019.21.0.0
Die alte Nachrichtenversion MSCONS 2.2h wurde entfernt.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion APERAK 2.1b wurde entfernt.
19.21.0.0

Berücksichtigung von Leerzeichen an Datenelement-Grenzen in FTX-Segmenten.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion CONTRL 1.3d wurde entfernt.
19.21.0.0

Diverse BDEW-Lesefassungen vom 15.07.2019 wurden eingearbeitet.
19.21.0.0

UTILMD 5.2 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.019.21.0.0
Diverse DVGW-Lesefassungen vom 07.06.2019 wurden eingearbeitet.
19.21.0.0

Die alte Nachrichtenversion UTILMD 5.1g wurde entfernt. Ebenso TSIMSG 5.5 [UTILMD 5.1g] und TSIMSG 5.6 [UTILMD 5.1g].
19.21.0.019.21.0.0
UTILTS 1.0 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.019.21.0.0
APERAK 2.1d ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

CONTRL 2.0a ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

In UNB-Segmenten sind für Nachrichten, die ab dem 01.12.2019 (weiter) gültig sind, nur noch die codevergebenden Stellen 14, 500 und 502 zulässig.
19.21.0.0

ORDRSP 1.1h ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.019.21.0.0
ORDERS 1.1j ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.019.21.0.0
QUOTES 1.1a ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

IFTSTA 2.0 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

Das UNA-Segment ist bei Nachrichten, die vom DVGW gepflegt werden und ab dem 01.12.2019 (weiter) gültig sind, nicht mehr gestattet.
19.21.0.0

PRICAT 1.1a ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

REMADV 2.8 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

INVOIC 2.6f ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

MSCONS 2.3 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.019.21.0.0

REQOTE 1.1c ab 01.12.2019 hinzugefügt.


19.21.0.0

INSRPT 1.1 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

TRANOT 5.8 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

SSQNOT 5.7 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

SLPASP 1.1 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

SCHEDL 4.4 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

NOMRES 4.7 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

NOMINT 4.6 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

IMBNOT 5.7 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

ALOCAT 5.10 ab 01.12.2019 hinzugefügt.
19.21.0.0

Das Feld "Versionszeitstempel" wird nur beim SOPTIM-CSV-Ausgabeformat sichtbar.19.21.0.0


Die Anforderungen der MaKo 2020 für den 01.12.2019 für den EDI-Client umgesetzt.19.21.0.0